Unsere Rebsorten

Handarbeit und HighTec im Einklang

Traubenlese

Die Traubenlese beginnt an der Mosel Ende September mit der frühreifen Sorte Müller-Thurgau. Anfang Oktober werden Weißer Burgunder und Dornfelder »gelesen«. Die Ernte der sehr spätreifen Rieslingrebe beginnt meist erst nach dem 20. Oktober. Die Oktobersonne lässt die Trauben »Öchsle« bilden (in Öchsle misst man den Zuckergehalt der Beeren), um uns dann die ganz großen Weinqualitäten im November einfahren zu lassen.

Seit vielen Jahren kommen unsere polnischen Freunde aus Schlesien angereist, um uns bei der Ernte zu unterstützen. Aber Traubenlese ist nicht länger nur Handarbeit. Auf flachem Grund erledigt ein Vollernter die Arbeit. Er fährt über die Reihen hinweg und schüttelt die Trauben vom Rebstock. Zeitgemäße Effizienz hat also auch im Weinbau Einzug gehalten.

Ein modernes Weingut ist heute auch stets ein Dienstleistungsunternehmen. Nutzen Sie unsere Serviceangebote rund um den Wein.

Riesling

Kein Wein der Welt bietet so wenig Alkohol, aber so viel Geschmack und Genuss wie der Riesling!

Riesling

Weltweit ist eine Renaissance des Rieslings zu spüren. Spitzenrieslinge erzielen Traumpreise und entscheiden hochkarätige internationale Weinwettbewerbe für sich. Solch ein Spiel von Frucht, Aroma, Süße und Säure und deren Langlebigkeit hat kein anderer Wein der Welt zu bieten. Seine Finesse und seine Eleganz machen ihn auch in Kombination mit feinen Speisen zu einem Erlebnis.

Wir sind stolz auf unseren Riesling!


Steckbrief

Farbe:blassgelb mit zartem Grünstich
Geschmack:feinfruchtig, Pfirsich, Apfel
Körper, Gehalt:leicht, elegant
Säureausprägung:betont rassig

Müller-Thurgau (Rivaner)

Die englische Autorin Jancis Robinson nennt ihn die berühmteste und anerkannteste Rebzüchtung.

Rivaner

Die Kreuzung Riesling mit Silvaner ist die meist angebaute Rebsorte in Deutschland. Die Weine mit zartwürzigem Aroma und milder Säure sind geschmacklich leicht zugänglich und werden aufgrund ihrer harmonischen Charaktereigenschaften gerne getrunken. Ihr muskatähnliches Aroma erfreut als trockener Zechwein und zu zartaromatischen Speisen. Als Synonym verwenden wir die aus Luxemburg kommende Bezeichnung Rivaner für trockene Müller-Thurgau aus besonders guten Trauben.


Steckbrief

Farbe:hellgelb
Geschmack:blumig duftend, zartes Muskataroma
Körper, Gehalt:mittel bis kräftig
Säureausprägung:sehr mild

Weißburgunder (Pinot blanc)

Der Weiße Burgunder ist die neueste Rebsorte, die wir in unserem Betrieb anbauen.

Weißburgunder

Sicherlich vom Spätburgunder abstammend - die genaue Herkunft der Sorte kennt man nicht - erlebt der trocken ausgebaute Wein eine große Renaissance. Ein kräftiger Körper und spürbare Säure machen ihn in der Topgastronomie neben dem Riesling zum gefragtesten deutschen Weißwein.


Steckbrief

Farbe:hellgelb
Geschmack:zart, verhaltener als Riesling, Apfel, Quitte, Walnuss
Körper, Gehalt:mittel bis kräftig
Säureausprägung:feinrassig

Dornfelder

Ursprünglich sollte der Dornfelder nur der Verbesserung der Farbe hellroter Sorten dienen.

Dornfelder

Doch bald machte sich der Wein selbstständig und konkurrierte mit seiner tiefroten Farbe und herzhaftem Gerbstoff ernsthaft mit südländischen Rotweinen. Dornfelder ist sehr in Mode und neben dem blauen Spätburgunder der deutsche Rotwein. Im Holzfass ausgebaut passt er besonders zu kräftigem Braten und verschiedenen Wildspeisen.


Steckbrief

Farbe:rubinrot, leicht violett
Geschmack:fruchtig, Himbeere, Brombeere
Körper, Gehalt:gehaltvoll
Säureausprägung:mild

Blauer Spätburgunder

Ein Klassiker für gehobene Ansprüche.

Dornfelder

Was der Riesling qualitativ für den Weißwein bedeutet, verkörpert der Spätburgunder oder Pinot Noire unter den Rotweinen. Die aus der französischen Weinregion Burgund stammende Rebsorte ist weinbaulich eine eher schwierige Rebsorte. Sie stellt sehr hohe Ansprüche an das Terroir und verlangt vom Winzer eine feinfühlige Bearbeitung. Seine Weine besitzen einen aromatisch-fruchtigen Geschmack nach Erdbeeren, Kirschen und Brombeeren. Der Duft nach roten Früchten wird im Barriqueausbau mit zarten Vanille-Zimt-Aromen bereichert. Spätburgunder-Weine passen gut zu Braten, Wild oder auch zu Käse.


Steckbrief

Farbe:helleres Rot
Geschmack:aromatisch-fruchtig, Erdbeere, Kirsch
Körper, Gehalt:mittel, elegant
Säureausprägung:weich

Unser Sekt

Für die besonderen Anlässe

Sekt

Wer Feste feiern will, und wenn es so richtig festlich zugehen soll, dann gehört Sekt einfach dazu. Das spritzig perlende, flott anregende Getränk steht für Lebensfreude schlechthin, und ganz nebenbei vermittelt es einen Hauch von Eleganz.

Sekt - oder Weinpräsente sind immer eine willkommene Überraschung für Freunde oder zu besonderen Ereignissen. Unser Präsente-Service geht ganz individuell auf Ihre Wünsche ein.

Der Riesling eignet sich besonders zur Herstellung hochwertiger Sekte, denn am Anfang steht immer der Wein. Es hängt vom Wein und vom Herstellungsverfahren ab, wie sich das edle Getränk präsentiert. Wie man es auch dreht und wendet, die konsequente Anwendung der Flaschengärung nach dem traditionellen Verfahren (methodè Champenoise) ist durch nichts zu ersetzen.

Die Gärung in der Originalflasche und die Handarbeit am Rüttelpult, damit sich die Hefe peu-à-peu am Flaschenhals absetzt, erfordern einen besonders großen Aufwand. Eine Reifezeit von mindestens 12 Monaten ergibt später den unvergleichlich feinen Schaum, das langanhaltende Perlen und den weinigen Charakter.

Ein faszinierendes Trinkerlebnis!